Mietrecht

Es empfiehlt sich in jedem Fall, rechtzeitig anwaltlichen Rat einzuholen. Am besten vor Unterzeichnung eines Mietvertrages, um bereits zu diesem frühen Zeitpunkt Fehler zu vermeiden, die später unter Umständen nicht mehr korrigiert werden können.

Das Mietrecht ist ein besonderer rechtlicher Teilbereich des Zivilrechts. Allgemein befasst sich das Mietrecht mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt (Miete). Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen. Nahezu jeder Gegenstand kann vermietet werden.

Die meisten Verwender der genannten Begrifflichkeit meinen jedoch das Wohnraum-Mietrecht. Wesentlich hiervon zu unterscheiden ist dann das sog. gewerbliche Mietrecht.

Nur der private Mieter einer Wohnung oder eines Hauses ist gesetzlich besonders geschützt. Sollte ein Mietvertrag über eine Wohnung oder ein Haus nicht schriftlich niedergeschrieben worden sein oder vom Gesetz abweichende Regelungen enthalten, so haben die gesetzlichen Regelungen grundsätzlich Vorrang. Die Gerichte haben den besonderen Schutz des Mieters von Wohnraum gerade in der letzten Zeit ebenfalls nochmals sehr deutlich mittels der aktuellen Rechtsprechung hervorgehoben.

Im Gegensatz hierzu ist der Mietvertrag über gewerblich zu nutzende Räumlichkeiten von der Einflussnahme durch den Gesetzgeber in weiten Bereichen sehr freigehalten. Auch hier ist ein besonderes Augenmerk auf die jeweilige einschlägige Rechtsprechung zu richten.